iseedeadpeople

  Startseite
    Nachrufe
    It's fucking political
    Schwester Schwester
    Demented People
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/iseedeadpeople

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schwester Schwester

Zeitungsschau

Eine Mitbloggerin macht derzeit Praktikum bei mir auf Station. Sie hat dabei die wöchentliche Zeitungsschau übernommen, die davor von einer legasthenischen Ergotherapeutin geleitet wurde.
Das hat gegenüber meinem Job den Nachteil, dass sie entnervenden Gesprächen mit Bewohnern nicht ausweichen kann.

Heute habe ich, nachdem sie gerade einen Artikel vorgelesen hatte, folgenden Ausspruch von Herrn G aufgeschnappt:
"Man kann ja als Frau noch so dumm sein, aber man merkt doch ob man ein Baby oder eine Wasseransammlung im Bauch hat."

Ich konnte mir nur mit Mühe das Lachen verkneifen, sie nur mit Mühe einen flapsigen Kommentar.
13.11.06 14:26


Bye bye Erika

Ist es eigentlich Zufall, dass während meiner Arbeitszeit, die Chefinnen immer in Rente gehen?

Letzte Woche ist zumindest die Chefin meiner derzeitigen Station in den Ruhestand entlassen worden. Ich hatte das Vergnügen, ihren letzten Arbeitstag mit ihr zu arbeiten, d.h. ich hab gearbeitet. Sie hatte die ganze Nacht kein Auge zugekriegt und sah dementsprechend morgens so aus, wie ich normalerweise aussehe, wenn ich am Wochenende arbeite.

Egal. Sie war eine nette Chefin.
1.11.06 12:17


Schlimmer als Leute, die sich über Altenpflege lustig machen (ich) sind Leute, die sich über Altenpfleger lustig machen (meine Mitbewohnerin).
Die hat mir jetzt eine Müslischale geschenkt auf der Abe Simpson (der Opa von den Simpsons) zu sehen ist, und er sagt:
"I can dress myself!"

Muss ich das persönlich nehmen?
2.6.06 17:45


Man wird ja auf einer Altenheimstation mit Werbung förmlich überschüttet:
Kuli, Kalender, Notizblöcke, Schreibtischunterlagen, Schlüsselanhänger machen Werbung für Krankentransporte, Windeln, Medikamente, Arztpraxen.

Die Werbung ist meist einfach und relativ schlecht gestaltet. Aber heute habe ich ein Logo gesehen, dass durch seine Klarheit besticht, die Frage ist nur, ob sich damit das Produkt verkaufen lässt:
Die Firma heisst Mictonorm, sie verkauft Dragees gegen Harnwegserkrankungen. Und jetzt kommts: Das Maskottchen ist ein Hase der aufs Logo pisst.
Find ich gut. Die Frage ist nur, wenn die Firma irgendwann gaanz groß ist und argentinische Gewerkschaftler erschießen lässt oder 13-jährige Inder für sich arbeiten lässt, wie soll man da noch eine Imagebeschmutzungskampagne machen, wenn das Originallogo schon so aussieht?
30.5.06 13:12


Laufende Ohren, Brustkrebs und Gartenarbeit.
Wenn man denkt, dass die Bewohner über strange Sachen reden, sollte man sich die Gespräche der Schwestern mal anhören.
Ich sag nur: "Ich hab gestern RTL2 gesehen...diesen Film mit dem Neger...wie heisst der... ach ja BeverlyHillsCop."
15.5.06 23:41


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung